Ergotherapie in Ehringshausen

Was bewirkt Ergotherapie?

Mit der Ergotherapie sollen Klienten größtmögliche Eigenständigkeit in Schule und Beruf, im sozialen Umfeld und im Alltag (wieder-)erlangen.


Ergotherapeutische Maßnamen tragen zur Wiederherstellung, Entwicklung, Verbesserung und / oder Erhaltung von motorischen, nervalen, psychischen und kognitiven Funktionen und Fähigkeiten bei.


Ergotherapie hat einen ganzheitlichen Ansatz und schult so nicht nur die Motorik, sondern das gesamte menschliche System. Bewegung, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Koordination.


• Verbesserung von physischer und psych. Verfassung

• Minderung des Leidensdruckes

• Schmerzlinderung

• evtl. Hinauszögerung von Pflegebedürftigkeit



Ihre Ergotherapie-Praxis in Ehringshausen | Ergotherapie-Sommerfeld




Wer bekommt Ergotherapie?

Verordnung bei verschiedenen Indikationen:


  •     nach Schlaganfall- oder Herzinfarkt
  • (sofern dadurch Schädigungen entstanden sind)
  • bei massiven neurologischen Störungen
  • (beispielsweise nach einem Unfall)
  • bei Störungen der Aufmerksamkeit, der Reaktion, der Koordination, der Merkfähigkeit, des Gleichgewichts oder der Grob- bzw. Feinmotorik
  • bei körperlichen / geistigen Schädigungen
  • bei rheumatischen Erkrankungen, bei Kindern mit Verhaltens- oder Entwicklungsstörungen
  • bei orthopädischem Verschleiß
  • bei Alterserkrankungen wie Parkinson oder Alzheimer (Erkrankungen des Gehirns)
  • Multiple Sklerose

 

Ergotherapie wird auch im Rahmen der Prävention angewendet, ebenso gibt es Präventionsprogramme für ältere Menschen (Geriatrie). Sprechen Sie mit Ihrem Arzt / Ärztin, ob Sie eine entsprechende Heilmittelverordnung bekommen können.




Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie gehört zu den med. Heilbehandlungen. Der Begriff leitet sich von altgriechisch »ergon« Werk bzw. Arbeit und »therapeia« Dienst bzw. Behandlung ab. Laut Definition der DVO begleitet und unterstützt Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.


Der Weg ist das Ziel ...

  • Trainieren von Bewegungsabläufen, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination. Bewegungseinschränkungen können ausgeglichen oder sogar behoben werden. (z.B. nach Bobath, Afolter, Perfetti etc.).
  • Übung zur Selbsthilfe: Waschen, Anziehen, Trainieren von Essen, Schlucken, Trinken etc.
  • Alltagssituationen üben: Einkaufen, Telefonieren, Orientieren im Straßenverkehr, Zeiteinteilung, Tagesstrukturierung, Umgang mit Medikamenten etc. Training von Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Konzentration, Gedächtnis und Ausdauer.
  • Einbeziehen und Schulen der Angehörigen im Umgang mit dem Klienten. Analyse der individuellen Wohnsituation und welche Hilfsmittel im Alltag zum Einsatz kommen sollten.






Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige

Wer einen nahestehenden Menschen pflegt, braucht Kraft und Unterstützung. Enorm wichtig ist auch der Austausch mit Menschen in ähnlicher Situation.


In Kürze startet unsere neue Gruppe in Ehringshausen – Interesse?


Melden Sie sich einfach bei Ergotherapie-Sommerfeld telefonisch oder direkt in der Praxis.


35630 Ehringshausen, Schlesierstraße 2,

Tel. (0 64 43) 8 33 86 34, Mobil: (0173) 5 96 17 11



 
 
E-Mail
Anruf